Gruppe
Vereinbaren Sie jetzt einen Termin unter: 0178 1358709

Erfahren, wer ich bin und wer ich sein kann
Was ist mein Interesse an anderen, und was ist mein Geschenk an sie ?
Sich selbst und anderen wirklich begegnen
Lernen, Wachsen und Heilen

Offene Selbsterfahrungsgruppe ab Januar 2017

Alle an ihrer Entwicklung interessierten Menschen sind in der Gruppe herzlich willkommen.
Diese ist zunächst auf ein Jahr angelegt und findet zweiwöchentlich statt, darunter 4 Intensives zu speziellen Themen. Wir wollen uns dort selbst auf die Spur kommen, den Ursachen der Konflikte, die uns im Leben behindern und Schmerz erzeugen, aber auch unserem inneren Reichtum, dem Geschenk, als das wir gedacht sind.

Der Rahmen dafür ist mehrdimensional:

  • ein offener Prozess, in dem Raum ist für das, was gesehen, gehört, erforscht werden will
  • die Erlaubnis für das, was in dir entstehen will, dein Ja und dein Nein im Leben
  • Unterstützung von echtem Kontakt
  • gezielte Übungen zu Selbsterforschung, Kontaktfähigkeit und der Entwicklung der eigenen Ressourcen
  • begleitete Einzelarbeiten zum vertiefenden Verständnis des eigenen So-Seins und der Öffnung für das, was wir wirklich sind und sein wollen.

Die Gruppe wird geleitet von zwei erfahrenen Therapeuten. Nina Zucker ist Einzel- und Paartherapeutin in eigener Praxis in Alsterdorf, Helmut Radke arbeitet als Ausbilder und Trainer für das Gestalt-Institut Hamburg und als Lehr-, Einzel- und Paartherapeut in eigener Praxis in Eimsbüttel.

Unser Interesse ist, Menschen für sich selbst zu öffnen, ihre Fähigkeit zu entwickeln, mit sich und anderen in einen erfüllenden und bereichernden Kontakt zu treten, ihre Lebendigkeit und Kraft, ihre Sanftheit und Liebesfähigkeit, ihre Wachheit und innere Stille zu fördern.

Gruppe

Beginn: 26.01.2017
Zeit: Zweiwöchentlich donnerstags 19 – 21.30 Uhr
Intensives am 25.3, 17.6, 23.9, 16.12.2017 jeweils 10-18 Uhr.
Ort: Praxis Nina Zucker, Alsterdorfer Straße 224, 22297 Hamburg
Leitung: Nina Zucker und Helmut Radke
Kosten: Monatlich 85 € (für Geringverdiener 65 €)
Anmeldung Tel. 04168 – 918 413 oder 0178 – 1358709
E-Mail info@gestalttherapiehamburg.de
oder mail@nina-zucker.de


Paartherapie in der Gruppe

Zusammen mit meinem Lebensgefährten und Kollegen Helmut Radke, plane ich eine Gruppe für Paare anzubieten.

Es kann sehr hilfreich sein, sich anderen Paaren gegenüber ehrlich mitzuteilen und an den Erfahrungen anderer teilzuhaben. Leider ist es in unserer Gesellschaft weitgehend unüblich, über die eigenen Herausforderungen der Paarbeziehung mit anderen Menschen zu sprechen. In der Regel gewähren Familien und Paare Außenstehenden nur sehr begrenzten Einblick in ihre Privatsphäre. Dadurch kann leicht der Eindruck entstehen, die eigene Beziehung sei besonders schwierig und andere hätten es irgendwie leichter. Wenn man hingegen an den Themen anderer Paare Anteil nimmt, stellt man oft Ähnlichkeiten fest. Dabei kann man von „außen“ viele Mechanismen besser verstehen, als wenn man selbst darin verstrickt ist. Auch die Scham, die sich mit vermeintlichem „Scheitern“, eingestandenen Schwierigkeiten oder sogenannten „Schwächen“ verbindet, verliert an Dramatik, wenn man sich mit ihr zeigt, statt versucht, sie zu verdrängen. Scham hat eine wichtige Funktion: Sie zeigt uns, dass wir an diesem Punkt unsere soziale Kompetenz verbessern könnten, oder wir stellen fest, dass sie sich auf eigentlich überholte Glaubenssätze bezieht. In dem Fall trägt diese Erkänntnis dazu bei sich von ihr zu lösen und sie gehen zu lassen. Was vielleicht einmal für uns Gültigkeit besaß muß nicht für immer so bleiben.

Deshalb laden wir Dich ein: Sei hier mit allem, was Du bist und fühlst, mit Deiner Wut, Angst, Scham und natürlich auch mit Deiner Freude und mit Deiner Liebe!

Unsere Vorgehensweise in Gruppen ist sowohl „prozessorientiert“, das heißt, wir gehen mit dem, was sich gerade im Vordergrund befindet, als auch „themenbezogen“. Wir möchten verschiedene Themen, von denen wir durch unsere Arbeit wissen, dass sie in vielen Paarbeziehungen eine Rolle spielen, genauer unter die Lupe nehmen und erfahrbar machen. Dazu gehören:

  • “ Mein Erleben ist nicht gleich Dein Erleben, es gibt nicht DIE WAHRHEIT „
  • “ Das Innere Kind in der Paarbeziehung“
  • “ Alte Glaubenssätze und unausgesprochene Vereinbarungen „
  • “ Die unterschiedlichen Sprachen der Liebe“
  • “ Mangel und Druck „
  • “ Verletzungen und der Wunsch nach Gesehen-werden „
  • “ das NEIN in der Liebe „

Wir möchten nicht bloß ÜBER die Dinge mit Euch sprechen, wir wünschen uns eine Atmosphäre, in der es möglich ist, wahrzunehmen, was gegenwärtig und wirklich IST. Lasst uns gemeinsam erforschen, was es braucht, damit wir uns in unserer Beziehung wohl fühlen und entspannen und uns dem Leben anvertrauen und hingeben können.

Wir denken an eine Gruppengröße von ca. 6 Paaren und möchten uns an 4-6 Wochenenden innerhalb eines halben Jahres treffen.

Der Ort und die Kosten stehen bislang noch nicht fest.